TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
>> Home
News
>> Artikel
 Hardware
 Software
 Guides
Berichte
>> Community
 Forum <- Klicken!
 Links
>> Intern
 Impressum
 Kontakt
>> Werbung
 

 


 
> Artikel > Hardwaretest > Gehäuse > Zubehör Seite 1/4

Autor: Marcel
Testdatum: 29.11.02

Alles an die Front
Test: SYS Guardian Front I/O Panel ALU

Bei diesem Artikel handelt es sich nicht um einen Kriegsbericht sondern über ein ganz interessantes Gerät, nämlich einem Front I/O Panel.
Fast jeder kennt das Problem: Man will seine Kopfhörer an seinen PC anschließen und muss dafür erstmal unter dem Schreibtisch kriechen und sich durch das Kabelgewirr hindurch kämpfen, um an den Anschlüssen zu kommen. Ähnlich sieht es bei dem Anschluss von USB Geräten aus. Die meisten PC-Gehäuse verfügen leider nicht über USB Anschlüsse an der Front. Doch bei solchen nervigen Problemen gibt es Abhilfe, denn mit Hilfe von einem Front-Panel holt man sich die Anschlüsse einfach nach vorne. Wir haben uns das SYS Guardian Front I/O Panel Aluminium mal angeschaut und es einen Test unterzogen.

Nach dieser kleinen Einleitung möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Oertel von PC-Icebox für die Bereitstellung des Front-Panels bedanken:)

Lieferumfang
Das Panel kommt in einen kleinen, blauen Karton daher, welches auch ein Sichtfenster enthält, so dass man sich schon mal einen Ersteindruck verschaffen kann.
Außer dem Panel fanden wir noch einiges anderes Zubehör in dem Karton vor, welche folgende waren: eine recht gute Anleitung, eine Slotblende und Schrauben.

Bilder anklicken für größere Ansicht!
In diesem Karton befand sich das Front Panel.
Der Lieferumfang des Panels.
In dieser Tüte befinden sich Schrauben und eine spezielle Slotblende.
Die mitgelieferte Anleitung ist recht ausführlich, aber auf Englisch.
So sieht das Panel von vorne aus.

Features/ Ausstattung
Auf den ersten Blick sieht das Panel normal aus. Das einzige was auffallen wird, dass man eine recht große LCD Anzeige vorfindet, denn das Front-Panel von SYS bieten nicht nur das "nach vorne holen" von Anschlüssen, sondern auch Temperaturüberwachung der besonderen Art. Mit diesem Panel ist es möglich Temperaturen von drei Geräten im PC auszulesen, z.B. der Grafikkarte, welche dann in der Anzeige erscheinen. Vorgegeben sind CPU, HDD und System. Dies wird ermöglicht durch drei Temperatursensoren. Die Sensoren sind ziemlich Flach gehalten und ermöglichen eine gute Unterbringung. Somit lässt sich auch ein Sensor direkt neben der DIE vom Prozessor befestigen. Auf dem Display werden alle Temperaturen gleichzeitig dargestellt. Positiv zu erwähnen ist hierbei, dass man wirklich aus fast jeder Position die Zahlen auf der LCD Anzeige erkennen kann. Damit man auch nachts seine Temperatur sehen kann, verbaute SYS eine recht gute Hintergrundsbeleuchtung, welche die Anzeige in einem schönen Grün erstrahlen lässt.

Bilder anklicken für größere Ansicht!
Das ist das recht große Display.
Die Temp.-fühler lassen sich an vielen Stellen in der PC unterbringen.
Alle Sensoren sind mit kleinen Schildern versehen.

Zu dieser Temperaturüberwachung kommt noch hinzu, dass ein Warnmechanismus mit intrigiert wurde. D.h., dass das Front-Panel Alarm schlägt wenn z.B. die CPU Temperatur einen bestimmten Wert überschreitet. Den Maximalwert für die Temperatur lässt sich durch Jumper im Inneren des Panels einstellen. Als Voreinstellungen wählte man folgende Werte: CPU: 65°C , HDD: 55°C, SYS: 50°C. Wem das nicht gefällt kann z.B. die CPU Temp. Auf max. 45°C begrenzen. Bemerkbar macht sich das kleine Gerät mit einen Piepser im Innern des Panels.

>> Weiter

Seite 1: Lieferumfang, Ausstattung/ Features
Seite 2: Ausstattung/ Features/ Einbau & Befestigung der Kabel
Seite 3: Einbau & Befestigung der Kabel
Seite 4: Verarbeitung/ Fazit

 

 

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

.
TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
Copyright © 2001 - 2008 by twinsbyte.de | design and website by René & Marcel Reichelt
| Impressum | Kontakt |