TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
>> Home
News
>> Artikel
 Hardware
 Software
 Guides
Berichte
>> Community
 Forum <- Klicken!
 Links
>> Intern
 Impressum
 Kontakt
>> Werbung
 

 


 
> Artikel > Hardwaretest Seite 7/7

Im Board steckt reichlich Leistung, wie die Tests zeigen. Vor allem im 3D Bereich ist es im Gegensatz zum sehr schnellen Epox immer um einiges besser. Das zeigt sich auch stark im sehr prozessorlastigen Benchmark SPEC Viewperf 7.1. An einigen Stellen sind Unterschiede von bis zu 10 fps festzustellen. So auch im OpenGL Test Quake 3. In der niedrigen Auflösung von 800x640 kamen wir auf ein Ergebnis von rund 272 Frames pro Sekunde, wobei unser Epox nur 261 schaffte.
Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei anderen Tests, z.B. PC Mark 2002 oder Sandra Max3!. Vor allem die Speichergeschwindigkeit ist relativ schnell mit dem Leadtek Mainboard. Hier werden die letzten Reserven herausgekitzelt.
Einzig nicht ganz so schnell war unser Testkandidat in den diversen CPU Tests von Sandra Max3!. Zwar sind dies nur einige Punkte, die die beiden Boards trennen, aber immerhin.
Bei den Tests und auch während des Arbeitens kam es zu keinerlei Schwierigkeiten in Betracht auf Stabilität. Alles verlief problemlos und ohne Abstürze.

Fazit
Kommen wir nun zum Endergebnis. Leadtek hat es geschafft ein sehr schnelles Mainboard mit nForce 2 Chipsatz auf den Markt zu bringen. Es hat vor allem im Bereich 3D eine super Performance. Doch auch im Speicher Benchmark hat es unser Epox blass aussehen lassen.
Schön fanden wir zudem den sehr umfangreichen Lieferumfang und die gelungene Ausstattung. Man braucht sich wirklich keine weiteren Zusatzkarten in den PC zu bauen. Der sehr gute Sound und schnelle Netzwerkanschluss belegen dies. Die Idee mit einer zusätzlichen ACR Karte ist recht klug, aber lieber hätten wir uns noch ein oder zwei mehr PCI Steckplätze gewünscht.

Das Board besitzt insgesamt drei dieser roten Lüfteranschlüsse.
Dieser kleine Sensor misst die Temperatur des Prozessors.
Der Kühler der Northbridg ist Klammern befestigt.

Das Boardlayout konnte uns nicht ganz überzeugen, da der Bereich rund um den CPU Sockel nicht ganz frei von Bauelementen ist. Große CPU Kühler haben hier leider keinen Platz.
Trotzdem können wir das Board jedem AMD User ans Herz legen. Es bietet eine optimale Performance, gepaart mit einen sehr stabilen Betrieb und einer guten Ausstattung.

Hier gibt es kleine Probleme: Keine Kondensatoren stören bei der Grafikkarte.
So sieht der Karton des Boards aus.
Auf dem Board selber lassen sich auch noch mal einige Sound-Anschlüsse finden.

 

  Testergebnis
Kriterien Punkte*
Lieferumfang: 9,5
Performance: 9,0
Stabilität: 10
Ausstattung: 9,0
Layout: 7,5
Preis: 9,0

*Die Punktevergabe gestaltet sich von 1 - 10, wobei 10 das beste Ergebnis ist.

**Nutzbarkeit auf verschiedenen Oberflächen.

  Pro & Kontra
+ Leistung - Schwächen beim Layout
+ Stabilität - nur vier PCI Slots
+ Ausstattung    
+ Preis    

  Pro & Kontra
Preis: ca. 120 Euro
Hersteller: Leadtek
Internetseite: www.leadtek.de

 

 

 

 

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

.
TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
Copyright © 2001 - 2008 by twinsbyte.de | design and website by René & Marcel Reichelt
| Impressum | Kontakt |