TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
>> Home
News
>> Artikel
 Hardware
 Software
 Guides
Berichte
>> Community
 Forum <- Klicken!
 Links
>> Intern
 Impressum
 Kontakt
>> Werbung
 

 


 
> Artikel > Hardwaretest > Gehäuse Seite 1/4

Autor: Marcel Reichelt
Testdatum: 13.07.2004

Schwer und mächtig
Exklusivtest: Silverstone SST-TJ05 Gehäuse

Der taiwanesische Hersteller Silverstone hat sich fest im Gehäuse- und Silentmarkt etabliert. Insgesamt haben wir schon drei Produkte des Herstellers getestet und es gab wirklich nie etwas zu bemängeln. Die Produkte zeichneten sich vor allem durch sehr gute Verarbeitung und einem schicken Design aus.
Diesmal möchten wir euch mal wieder einen Gehäusetest präsentieren. Es handelt sich diesmal um einen Exklusivtest. Das SST-TJ05 ist der aktuellste Spross im Gehäusesektor von Silverstone. Das ATX Midigehäuse macht vor allem durch das besondere Design auf sich aufmerksam. Man hat hier, wie auch schon bei vorigen Gehäusen, auf eine Kombination aus Aluminium und Stahlblech gesetzt.
Kann auch der neuste Spross von Silverstone überzeugen? Wir haben uns das Gehäuse mal genauer angeschaut und unsere Meinung dazu kundgegeben.

Wir danken dem Hersteller Silverstone für die Bereitstellung des Testexemplares! Kaufen könnt ihr das Gehäuse u.a. bei silentshop.de und MR Computertechnik (ichbinleise.de).

Lieferumfang
Als ich den Karton das erste Mal sah, bin ich fast aus allen Wolken gefallen, da die Größe wirklich enorm ist. Ebenso enorm ist die Größe des Gehäuses, aber dazu später mehr!
Neben dem Gehäuse ist diverses Zubehör und ein kleines Handbuch im Lieferumfang zu finden.
Das Zubehör setzt sich aus Laufwerkseinbauschienen für Festplatten und CD-Laufwerke, zahlreichen Schrauben und Abstandshaltern, einem Ersatzslotblech und zwei Schlüsseln zusammen. Die kleine Anleitung dokumentiert den Einbau der Hardware anhand von Bildern.
Ebenfalls im Lieferumfang zu finden und bereits montiert sind zwei 120mm Lüfter mit angegebenen 21 db(A).

Technische Daten:
- Material: Aluminium (Front), Stahlblech
- Abmessungen: 65cm x 50cm x 21cm (Tiefe x Höhe x Breite)
- Laufwerksschächte: fünf 3,5“ (intern), zwei 3,5“ (extern), vier 5 ¼“
- Gewicht: 15 kg
- Frontpanel (4x USB, 1x Firewire, 2x Audio)
- Lüftersteuerung mit Display

Das Gehäuse ausgepackt.
Die Front.
Das sehr tiefe Gehäuse von der Seite.

Ausstattung
Wie in allen Gehäusetests, beginnen wir auch diesmal mit den äußeren Eigenschaften.
Beachtenswert sind die enormen Ausmaße des ATX Gehäuses, vor allem die Tiefe. Diese misst ganze 65 cm. Die Breite von 21 cm, sowie die Höhe von 50 cm sind normal und bei vielen Gehäusen vorzufinden. Durch die Tiefe wird das Case auch für User eines Servermainboards interessant. Es besteht nämlich die Möglichkeit, extrem große Boards einzubauen, samt großen Steckkarten, aber dazu später mehr.
Folgende Mainboardformfaktoren können eingebaut werden: Extend ATX, Standard ATX und Micro ATX.
Bei der Front des Gehäuses arbeitete Silverstone mit massivem Aluminium. Hinzu kommt, dass das Material gebürstet ist. Dadurch bekommt das ganze einen besonderen und edlen Look.
Die Front ist eines der schwersten Teile am ganzen Gehäuse. Die Stärke der einzelnen Aluminiumelemente geht von 2 mm bis ganzen 7 mm. Dadurch wirkt sie sehr massiv und wuchtig, doch nicht nur durch die Materialdicke, sondern auch wegen dem speziellen „Wave-Design“, welches man auch bei anderen Herstellern vorfindet.

Die Front des Cases ist mit einer Tür versehen.
Die Tür ist wie eine Welle nach innen gebogen.
Am oberen Ende der Front ist am besten das dicke Aluminium zu erkennen.

 

 

 

TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
>> Forum
>> Werbung



>> Partner
 

.
TWINSBYTE.de - Das Computer - Onlinemagazin!
Copyright © 2001 - 2008 by twinsbyte.de | design and website by René & Marcel Reichelt
| Impressum | Kontakt |